Eva Entscheidung

Geschäftsführerin

Fehler vermeiden beim Immobilienverkauf

Die Suche nach einem neuen Eigentümer für Ihre Immobilie kann mit nur wenigen Klicks erledigt sein – eine schnelle Angelegenheit. Allerdings bedeutet „maklerlos“ nicht zwangsläufig „makellos“. Deshalb gibt es einige Fehler beim Immobilienverkauf, die vermieden werden sollten, wenn Ihr privates Projekt „Hausverkauf“ nicht zu einem Ausverkauf werden soll…

Mangelndes Know-how

Die Bewertung des eigenen Hauses und die Ermittlung seines Wertes können eine echte Herausforderung darstellen. Welche Dokumente müssen bereitgehalten werden, und wie gestaltet man den Kaufvertrag? Wer auf die Frage nach Fachkenntnissen mit einem schulterzuckenden „Who knows?“ antwortet, könnte auch im Verkaufsgespräch weniger überzeugend wirken.

Emotionale Falle

Obwohl Erinnerungen unbezahlbar sind, sollten emotionale Bindungen zum eigenen Haus nicht in die finanzielle Bewertung einfließen. Wer das vernachlässigt, wird mit seiner Vorstellung vom Verkaufspreis wahrscheinlich nicht…

Überschätzter Wert

Auch wer selbst im Internet oder in der Nachbarschaft recherchiert, um den Verkaufspreis seines Hauses zu bestimmen, könnte später eine bittere Enttäuschung erleben. Während Sie möglicherweise „Pi mal Daumen“ oder mit übertriebenen Erwartungen preislich unterwegs sind, sind potenzielle Käufer in der Regel gut informiert über den Markt. Wenn Sie während des Verkaufsprozesses alles erst überprüfen müssen, haben Sie… genau: das Nachsehen.

Unterschätzter Wert

Der Verkauf der eigenen vier Wände erfordert beträchtlichen Aufwand: Wertermittlung, Dokumentenbeschaffung, Exposé-Erstellung, Zielgruppenbestimmung, Interessentenauswahl, Besichtigungsprozedere, Bonitätsprüfung. Wer das nicht von Anfang an auf dem Schirm hat, gerät leicht in Verzug. In der Eile könnten wichtige Aspekte übersehen werden. Ein Mangel an Grundlagen lässt andere billig davonkommen – zumindest beim Hausverkauf.

Zielgruppengerechte Präsentation

Wer die ganze Stadt einlädt, muss damit rechnen, dass auch Uninteressierte kommen. Um den Fokus stattdessen auf den kleinen Kreis vielversprechender Interessenten zu richten, sollte das Inserat dazu dienen, „Spaßbietern“ und Besichtigungstouristen vorzubeugen. Klare Fotos und eine digitale Panorama-Tour schaffen Transparenz. Gleichzeitig kann eine gezielte Zurückhaltung im begleitenden Text dazu beitragen: Wer wirklich interessiert ist, wird sich mit Kontaktdaten bei Ihnen melden…

Fazit – Expertise für einen erfolgreichen Immobilienverkauf: Wenn Sie kein Experte sind und Fehler beim Immobilienverkauf vermeiden möchten, sollten Sie sich professionelle Unterstützung holen. Erfahrung und objektive Perspektiven eines Maklers können Mängel beim privaten Hausverkauf verhindern.


Bild: Annie Spratt @unsplash