Eva Entscheidung

Geschäftsführerin

Versicherungen für Immobilien

Wer mit der Immobilie Schaden hat, sollte nicht leichtfertig auf die Bedeutung von Versicherungen verzichten. Der Verzicht kann teuer werden, insbesondere wenn man nicht ausreichend versichert ist. Ohne in die typisch deutsche Überversicherungsfalle zu tappen, sind drei grundlegende Versicherungen für Immobilienbesitzer empfehlenswert. Hierbei handelt es sich um die…

Wohngebäudeversicherung: Sicherheit für Ihr Zuhause

Unerwartete Ereignisse können schnell eintreten! Eine Wohngebäudeversicherung bietet Schutz vor Blitzschlag, Sturm, Hagel, Feuer oder einem Rohrbruch. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass nicht jeder Sturm Schäden an kompletten Dächern verursacht und nicht jeder Versicherer alle Schäden abdeckt. Die Leistungen können erheblich variieren, da einige Anbieter beispielsweise grob fahrlässig verursachte Schäden ausschließen. Daher ist es ratsam, die Police sorgfältig zu prüfen, bevor Sie sie unterzeichnen.

Hausratversicherung: Schutz für Ihr Hab und Gut

Die alte Weisheit besagt: Mit dem Feuer sollte man nicht spielen. Eine Hausratversicherung bewahrt vor finanziellen Gefahren, indem sie den gesamten Hausrat von Möbeln bis zu Elektrogeräten schützt. Zwar kann nichts wie ein Phönix aus der Asche auferstehen, aber im Falle eines Brandsersetzt die Versicherung zumindest den Zeitwert der beschädigten Gegenstände.

Grundbesitzerhaftpflichtversicherung: Sicherheit für Sie als Eigentümer

Besitzen Sie eine Immobilie, die nicht ausschließlich selbst bewohnt wird oder sind Sie nicht privat haftpflichtversichert, empfiehlt sich dringend der Abschluss einer Grundbesitzerhaftpflichtversicherung. Ein typisches Beispiel ist das rechtliche Glatteis im Winter. Als Eigentümer sind Sie verpflichtet, den Gehweg vor Ihrem Haus schnee- und eisfrei zu halten, um Unfälle zu verhindern. Falls dennoch Eigentum von Ihrem Besitz beschädigt wird, springt die Versicherung ein.

Fazit – Sorgfältige Planung für ruhige Nächte: Die Beratung eines Juristen kann nicht ersetzt werden, auch nicht durch diesen kleinen Ratgeber. Dennoch gilt in jedem Fall: Prüfen Sie genau, welche Versicherungen für Immobilien welche Schäden, zu welchem Zeitpunkt und in welchem Umfang abdecken. Schließlich möchten Sie ruhig schlafen, ohne böse Überraschungen zu erleben.


Bild: Beth Macdonald @canva